Nicht mehr unterstuetzte Verhaltensweisen und Zustaende
« Eurovision Song Contest 2011Eine Tüte Internet, bitte! »

Atomenergie - unsupported

  17.03.11 23:31, von , Kategorien: main

Atomenergie ist neuerdings auch unsupported.  Okay, beim Schreiben des ersten Satzes faellt mir sofort die Doppeldeutigkeit der Ueberschrift ein, denn die Geschichte kam erst durch ein Erdbeben ins Rollen ... schon wieder diese Doppeldeutigkeit. Aber die Mehrfachdeutung ist durchaus auch Kernpunkt dieses Beitrages. Ach richtig, es geht auch um Kernenergie.

Durch die Explosion eines vierer Reaktorbloecke in juengster Zeit ist es in Deutschland ziemlich schnell zu einer Debatte um die Atomenergie gekommen. Eines der grossen Nachteile der Demokratie ist es, dass es ueberhaupt solche Debatten gibt, denn BK Merkel kann es sowieso nur falsch machen: Ist sie gegen den Ausstieg aus der Kernenergie, steht sie bloed da - ist sie dafuer, war es auch wieder nicht recht. Schlussendlich wird sie von der Energiewirtschaft auch noch verklagt! Der Herr G. aus G. achtet auch gleich auf die Sozialvertraeglichkeit einer Abschaltung des Atomkraftwerks, denn die Angestellten waeren ja noch viele Jahre mit dem Rueckbau der Anlagen beschaeftigt - klar, viele hundert Jahre, wenn mans genau nimmt. Mit ein paar Jahrzehnten muss man jedenfalls schon rechnen.

Worum gehts also eigentlich hier? Wirklich nur Lobbyarbeit? Sind kapitalistische Wirtschaftsunternehmen tatsaechlich nur auf Bereicherung und  Gewinnoptimierung aus? Unglaublich! Wahrscheinlich brauchen wir alle aber erstmal ...

Strom! Laut Wikipedia waren es 2009 617,5 Mrd kWh. Die Haelfte will die Industrie, 27 % gehen in private Haushalte.

Da haetten wir schon mal so ein schickes Kohlekraftwerk.

Lippendorf sieht von aussen tatsaechlich recht schick aus. Vorbei die Zeit der alten Brikettbuden in Espenhain - das neue Werk in Lippendorf praesentiert sich in strahlendem Weiss. Auch weisser Rauch steigt aus den riesigen Kuehltuermen und verdunkelt gelegentlich die Nachmittagssonne. Aber sowas ist man ja in diesem Teil von Deutschland gewoehnt. Das Kohlekraftwerk produziert nun 6,7 Mrd  kWh Strom im Jahr und kann nach eigenen Angaben 1,3 Mio Haushalte versorgen. Wenn es also ueber 40 Mio Haushalte gibt, braeuchten wir noch 30 solche Lippendorfs und der Fernseher laeuft. Bloederweise wird genau wie in Boxberg die ganze Region zum Kohleabbau herangezogen und so bezieht jedes Kraftwerk gleich aus mehreren Tagebauen seine Kohle. Boxberg schafft es aber immerhin schon, 3 Mio Haushalte zu versorgen, da es jetzt schon 15 Mrd kWh Strom erzeugen kann. Bis hier hin sind die Zahlen noch schluessig. Auch, dass sie Kraftware gerade modernisiert worden sind, geht noch in Ordnung, denn die Kohle wird in Leipzig bis 2040 bzw. 2063 gefoerdert.

Wie sieht nun also so ein Atomkraftwerk aus.

Die Anlage in Brunsbuettel schafft es auf 6 Mrd kWh im Jahr und kann 1,2  Mio Haushalte versorgen. Also fast so viel wie Lippendorf, aber Atomkraft wollen wir ja nicht mehr.

Stattdessen gibt es Wasserkraft.

So ein Pumspeicherwerk an der Saale schafft es auf 0.177 Mrd kWh im Jahr. Gerade mal 35400 Haushalte kriegen davon Strom. Die Talsperre speichert 3 Mio qm Wasser hinter einer gigantischen Staumauer.

Der richtige Renner ist aber die Windkraft

.

Ich kenne den Windpark am Eemmeer bestehend aus 18 Windraedern, die 18 000 kWh Strom erzeugen koennen. Also immer 1 MWe pro Rad. Also wenn es sich gerade mal dreht, denn immer Wind ist selbst in Holland nicht. Der groesste und modernste Windpark im Meer (sogenanntes Offshore) befindet sich in Thanet.

100 Windraeder koennen 0,9 Mrd kWh pro Jahr Strom erzeugen und kann damit 192.000 Haushalte mit Strom versorgen.  Um also alle Haushalte in Deutschland aus Windkraft mit Strom zu versorgen, braucht man ueber 200 solcher Windparks. Und eine Menge Wind.  Um alle Haushalte in Deutschland mit Strom aus Wasserkraft zu versorgen, braeuchte man ueber 1100 Talsperren.

Mit den Windparks gibt es uebrigens noch so ein paar Nebenwirkungen. Die meisten wollen keinen Windpark vor der Haustuer haben. Die Argumente reichen von "verschandeln der Landschaft" bis zum Schattenwurf. Erst wenn so ein Park im eigenen Landkreis gebaut werden soll, weiss man was Lokalpolitik bedeutet und wer wirklich gruene Energie will. Die anderen Leute protestieren dann auch mal gegen Stromleitungen, die die Energie von den Offshore-Parks ins Land transportieren soll. Alles schon nicht so einfach.

Das groesste Atomkraftwerk von Vattenfall steht uebrigens in Ringhals (Schweden). Es hat eine jaehrliche Leistung von 24,6  Mrd kWh und versorgt 20 % der Haushalte in Schweden mit Strom. Das Werk Forsmark steht mit 22.4 Mrd kWh nur knapp hinter dieser Leistung und schon werden fast die Haelfte aller schwedischen Haushalte mit Strom versorgt.  Eine schwedische Atomenergiedebatte ist noch nicht zu uns geklungen, obwohl ja gerade Nordwind herrscht.

Zahlen und Fakten von http://kraftwerke.vattenfall.de

Dieser Eintrag wurde eingetragen von und ist abgelegt unter main.

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
 << <   > >>

Suche

Kategorien

Inhalte

powered by b2evolution
 

©2018 by Frank Kloeker

Kontakt | Hilfe | b2evo skins by Asevo | multiblog | b2evolution hosting