Nicht mehr unterstuetzte Verhaltensweisen und Zustaende
« DECT - unsupportedGutes Benehmen - unsupported (Tokio Story) »

Deutscher Gruss aus Kahlberg

  09.04.16 17:10, von , Kategorien: main

Neulich waren wir in Polen. Im Urlaub. Wir sind extra nicht 05:45 Uhr losgefahren. Die Strecke bis ins ehemalige Ostpreussen ist trotzdem ganz schoen weit. Die Hauptstadt hiess dort damals Koenigsberg und ist heute ein politisches Paradoxum. Als Exklave gehoert der Oblast Kaliningrad (so der heutige Name) mit zu Russland, ist aber dann doch nur ein Anhaengsel zwischen dem richtigen Russland, Litauen und Polen. Volksrepublik Polen. So hiess es lange Zeit nach dem Krieg. Seit dem wissen wir eigentlich nichts mehr ueber das Land. Immerhin unsere Nachbarn.

 
Bei Polen muss man unweigerlich an Spargelernte denken. Und an BER oder andere oeffentliche Grossbauprojekte, die mit polnischen Billigarbeitern hochgezogen werden. Autodiebe kommen aus Polen, auch noch so ein "Fakt". Wie sieht es denn jetzt wirklich aus?

Polen gehoert erstmal zur EU. Und zum Schengen-Raum. Deswegen gibt es keine Grenzkonrollen mehr. Das ist das erste, was auffaellt, wenn man das Land befaehr. Es hat allerdings keinen Euro. Der Umrechnungskurs zum Zloty betraegt etwa 1:4. Gut fuer die Polen. Alles ist fuer unsere Verhaeltnisse viel billiger: Hotel, Benzin, Essen, Bier. Unser Ferienort hiess Krynica Morska. Es ist ein Seebad auf der Frischen Nehrung, dieser schmalen Landzunge zwischen Frischem Haff und Ostsee. Im Sommer ist der Teufel los, ausserhalb der Saison vor Juni ist alles ruhig und abgeschieden. Natur pur.
Die Reise dorthin fuehrt von Berlin ueber die ehemalige Reichsstrasse 1.

Aber was ist das:

Deutscher Gruss aus Kahlberg

Danzig? Marienburg? Bromberg? Stettin? Was will uns Google damit sagen? Staedtenamen koennen das ja nicht sein. Vielleicht Sehenswuerdigkeiten? Doch, es sind Staedenamen. Von frueher. Teilweise seit vielen hundert Jahren wie in Danzig, seit etlichen Jahrzehnten aber ebend nicht mehr.
Heute sieht es hingegen so aus:

Deutscher Gruss aus Kahlberg


Die Stadt heisst Gdansk und nicht Danzig. Marienburg haben wir auf unserer Reiseroute ewig gesucht. Stattdessen waren wir in einer Stadt namens Marbork. Kostrzyn - Kuestrin. Die Liste liesse sich beliebig fortsetzen. Es gibt sogar eine Liste bei WIkipedia. Bei der Deutschen Bahn AG fahren heute auch noch Zuege nach Breslau und Krakau statt Wrozlaw und Krakow. Was soll das? Was will man damit bezwecken? Hegt man noch Besitzansprueche an diese Gebiete? Kann ja eigentlich nicht sein. Mit dem 2+4 Vertrag wurden 1990 saemtliche Besitzansprueche als abgegolten und die bestehenden Grenzen als verbindlich erklaert. 1991 wurde der Nachbarschaftsvertrag Deutschland - Polen unterzeichnet, in dem es in Artikel 1 heisst:

Die Vertragsparteien werden ihre Beziehungen 
im Geiste guter Nachbarschaft und Freundschaft gestalten. 

Sieht so gute Nachbarschaft aus, wenn man Staedtenamen des Nachbarn nicht in seiner jetzigen Form benennt, sondern die Namen von frueher und auch die aus der schlimmen Zeit arglos weiterverwendet?
Gehoert es zum Geist guter Nachbarschaft, sich in die inneren Angelegenheiten anderer einzumischen, wie etwa die Reform des Verfassungsgerichts in Polen 2015. Ich weiss bis heute nicht, was so schlimm sein soll, wenn 13 statt 9 Richter zur Arbeit kommen sollen. Wozu hat man denn so viele Richter, wenn die dann gar nicht zur Arbeit kommen? Auch ein Beispiel fuer ein voellig verzerrtes westliches Weltbild.


Polen gedeiht derweilen praechtig:

Deutscher Gruss aus Kahlberg


In den letzten beiden Jahren erreichte es Wachstumsraten ueber 3%. Da koennen wir oder unsere anderen Nachbarlaender nur von traeumen. Wenn man sich vor Ort umschaut, wird ueberall gebaut, es entstehen schmucke Einfamilienhaeuschen mit schicken Zaeunen drumrum. Die Strassen sind in Ordnung, Internet ist ueberall verfuegbar. Wunderschoene Landschaften. Lokale Koestlichkeiten. Polen geht einfach seinen Weg.



Ueber den Fauxpas der Namen habe ich jetzt wenigstens Google informiert. Alle anderen Informationen sind zusammengetragen von Wikipedia (die aber ueber Polen auch nicht alles wissen) und Eurostat.

Dieser Eintrag wurde eingetragen von und ist abgelegt unter main.

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
 << <   > >>

Suche

Kategorien

Inhalte

powered by b2evolution
 

©2018 by Frank Kloeker

Kontakt | Hilfe | b2evo skin by Asevo | framework | vps hosting | François